warmwasserspeicher-durchlauferhitzer-oekoloco

Warmwasser­speicher oder Durchlauf­erhitzer? Preis, Leistung und Effizienz im Vergleich

Ob Neubauplanung, Umzug oder Heizungswechsel, viele Leute stehen immer wieder vor der Frage, ob sich ein Warmwasserspeicher oder ein Durchlauferhitzer besser für Sie eignet. Diese Entscheidung sollte nicht voreilig getroffen werden. Welche Vor-, Nachteile und Preisunterschiede es dabei gibt, lesen Sie in diesem Artikel.

Die Wahl zwischen Warmwasserspeicher und Durchlauferhitzer stellt sich für fast jeden Hauseigentümer. Dabei handelt es sich um eine wichtige Entscheidung. Wir helfen Ihnen dabei, sich hier richtig zu entscheiden. Die zentralen Vorteile, Nachteile und Preise finden Sie hier im Vergleich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhaltsverzeichnis

    Wie funktioniert ein Warmwasserspeicher?

    Wenn Sie neben beheizten Räumen auch warmes Wasser erzeugen möchten, benötigen Sie einen Warmwasserspeicher. Der Warmwasserspeicher wird an einen zweiten Heizkreislauf angeschlossen, der das Wasser im Speicher konstant auf einer gewünschten Temperatur hält. Ein Wärmetauscher überträgt die Wärme der Heizung auf den Speicher. Es steht also jederzeit eine größere Menge Warmwasser zur sofortigen Verfügung.

    Wenn ausschließlich eine Gasheizung die Wärme erzeugt, wird ein sogenannter monovalenter Speicher verwendet. Bei der Kombination mit einer Solarthermie-Anlage sorgt ein bivalenter Speicher für die Bereitstellung eines größeren Warmwasservolumens.

    Die Funktionsweise eines Durchlauferhitzers

    Ein elektronischer Durchlauferhitzer dient der dezentralen Warmwasserversorgung. Dabei wird das Warmwasser nicht auf Vorrat gespeichert, sondern bei Bedarf direkt erwärmt. Die Erwärmung erfolgt in der Regel über Blankdraht-Heizsysteme und wird entweder mit Strom oder mit Gas angetrieben. Das Gerät befindet sich meist in der Nähe der jeweiligen Zapfstelle.

    Viele Durchlauferhitzer bedienen nur eine Entnahmestelle, wobei es bereits Modelle gibt, die unter bestimmten Voraussetzungen mehrere Verbraucher in Reihe mit Warmwasser versorgen.

    Sie interessieren sich für eine neue Heizung?

    Dann fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an, das individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird.

    Angebot anfordern

    Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer? Vorteile und Nachteile:

    Warmwasserspeicher oder Durchlauferhitzer ?

    Der Warmwasserspeicher kann große Warmwassermengen bereitstellen. Dafür ist allerdings ein großer Aufstellplatz erforderlich. Außerdem sollten regelmäßig Hygienemaßnahmen durchgeführt werden. So sollte das Wasser mindestens einmal pro Tag ausgetauscht werden.

    Der Durchlauferhitzer überzeugt durch gute Hygiene, platzsparende Abmessungen und einen vergleichsweise niedrigen Preis. Eingeschränkt ist er, wenn große Abnahmemengen an mehreren Zapfstellen benötigt werden.

    Hier alle Aspekte im direkten Vergleich:

    WarmwasserspeicherDurchlauferhitzer
    WarmwasserversorgungZentralDezentral
    BetriebsweiseÜber das HeizsystemGas oder Strom
    Geeignet fürHaushalt mit mindestens 3 PersonenHaushalt mit 1-2 Personen
    Vorteile
    • Niedrige Betriebskosten
    • Wasser wird längere Zeit auf konstanter Temperatur gespeichert
    • Läuft mit regenerativen Brennstoffen
    • Für hartes Wasser geeignet
    • Anschließbar an vorhandenes Heizsystem
    • Niedrige Anschaffungskosten
    • Nutzung nach Bedarf
    • Geringeres Risiko der Keimbildung
    • Einfache Installation
    • Kurze Aufheizzeit
    Nachteile
    • Hohe Anschaffungskosten
    • Hoher Platzbedarf
    • Längere Aufheizzeit
    • Wärmeverluste durch Abstrahlung
    • Mögliche Keimbildung
    • Hohe Betriebskosten
    • Nicht geeignet für große Abnahmemengen
    • Längere Aufheizzeit
    • Nicht kombinierbar mit regenerativen Wärmeerzeugern
    Preisspanne800 bis 1.500 Euro200 bis 600 Euro

    Verschiedene Warmwasserspeicher im Vergleich

    Warmwasserspeicher gibt es von den unterschiedlichsten Herstellern. Welcher Warmwasserspeicher hat die besten Eigenschaften?

    BuderusJunkersVaillantViessmannWolf
    ModellLogalux SU160/5Storacell SK 160/5 ZBuniSTOR plus VIH R 150/6 BVitocell 100-VSE-2 150
    Fassungsvermögen160 Liter160 Liter144 Liter160 Liter140 Liter
    Standby Energieverbrauch1,1 kWh/24h1,2 kWh/24h1,1 kWh/24h0,97/1,35 kWh/24h1,17 kWh/24h
    Korrosionsschutzjajajajaja
    Wärmeschutzjajajajaja
    PreisAb 990 EuroAb 1.080 EuroAb 1.035 EuroAb 922 EuroAb 1.060 Euro

    Unterschiedliche Strom-Durchlauferhitzer im Check

    Welcher Strom-Durchlauferhitzer ist für Sie der richtige? Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über beliebte Durchlauferhitzer-Modelle:

    Stiebel EltronAEGVaillantClage
    ModellDHB 21 STDDLE BasiselectronicVEDDLX Electronic 21
    Geeignet fürMehrere ZapfstellenMehrere ZapfstellenMehrere ZapfstellenMehrere Zapfstellen
    Leistung18kW-27 kW18-24 kW18-27 kW18-24 kW
    PreisAb 229,90 EuroAb 234,44 EuroAb 198,90 EuroAb 239,90 Euro

    Schlussfolgerung: Stiftung Warentest hat 11 Durchlauferhitzer bewertet. Dabei hat der DLX Electronic 21 vom Hersteller Clage am besten abgeschnitten. Hier finden Sie den vollständigen Test mit allen Modellen.

    Warmwasserspeicher oder Strom-Durchlauferhitzer? Die Kosten im Vergleich:

    Die Tabelle gibt eine Übersicht über Investitions- und Unterhaltskosten des jeweiligen Gerätes. Das Ergebnis ist aufschlussreich:

    WarmwasserspeicherDurchlauferhitzer
    Anschaffung1.100 Euro250 Euro
    Entsorgung des alten Gerätes300 Euro50 Euro
    Montage500 Euro150 Euro
    Stromkosten (jährlich)600 Euro2.000 Euro
    Wartung (jährlich)250 Euro
    Förderung130 Euro
    Gesamtkosten2.620 Euro2.450 Euro

    Fazit: Die Gesamtkosten fallen beim Durchlauferhitzer auf den ersten Blick geringer aus. Der große Unterschied liegt jedoch darin, dass der Warmwasserspeicher zwar erheblich teurer in der Anschaffung ist, dafür aber wesentlich preiswerter im Betrieb. Bereits 1 Jahr nach dem Kauf rentiert sich der Warmwasserspeicher gegenüber dem Durchlauferhitzer aufgrund seiner höheren Effizienz.

    Wirtschaftlichkeit von Durchlauferhitzern. Strom, Gas und Kombi im Kosten-Check

    Im Vergleich zu anderen Arten der Warmwasserbereitung sind die Anschaffungs- und Installationskosten für einen Durchlauferhitzer extrem gering – in der Regel deutlich unter 1000 €. Im Gegensatz dazu stehen die extrem hohen Betriebskosten, die jährlich anfallen. Langfristig machen sich vor allem die hohen Stromkosten stark bemerkbar:

    StromdurchlauferhitzerGasdurchlauferhitzerGasdurchlauferhitzer (Kombitherme)
    Kosten nach 5 Jahren4.821 Euro3.315 Euro2.253 Euro
    Kosten nach 10 Jahren8.993 Euro5.131 Euro3.655 Euro
    Kosten nach 20 Jahren17.336 Euro8.762 Euro6.460 Euro

    Quelle: Stiftung Warentest

    Fazit: Auf lange Sicht ist eine Gas-Brennwert-Kombitherme, die Warmwasser im Durchlaufprinzip bereitstellt, die wirtschaftlichste Lösung. Sie kostet mit 6460 € fast nur ein Drittel der 17336 €, die für den Stromdurchlauferhitzer nach 20 Jahren Betrieb zu bezahlen sind.

    Beliebte Hersteller von Warmwasserspeichern im Vergleich

    Wer einen Warmwasserspeicher kaufen möchte, wird bei den qualitativ hochwertigen Produkten von Buderus, Junkers, Vaillant, Viessmann oder Wolf definitiv fündig. Darüber hinaus gibt es viele andere Hersteller, die Warmwasserspeicher anbieten. Lassen Sie sich vor dem Kauf von einem Heizungsfachmann beraten, sodass Sie durch die bestmögliche Effizienz jährlich minimale Betriebskosten in Rechnung gestellt bekommen.

    Marken von Durchlauferhitzern im Überblick

    Bekannte Hersteller von Durchlauferhitzern sind zum Beispiel AEG, CLAGE, Eltron Stiebel, Junkers oder Vaillant. Abgesehen davon existieren viele andere Marken, die Durchlauferhitzer in ihrem Portfolio haben. Wenn Sie sich einen Überblick verschafft haben, sollten Sie sich allerdings beraten lassen. Ein Heizungsexperte hilft Ihnen dabei, dass Sie durch die maximale Energieeffizienz des neuen Gerätes jedes Jahr Kosten einsparen können.

    FAQ – Noch Fragen?

    Plant man eine elektrische Vorort-Bereitstellung von warmem Brauchwasser, hat man die Wahl zwischen einem Boiler und einem Durchlauferhitzer. Grundsätzlich ist ein Durchlauferhitzer effizienter, da er mittels Starkstrom das Wasser effektiver aufheizen kann. Der Boiler wird hingegen mit normalem Hausstrom betrieben und speichert das Warmwasser. 

    Die Entscheidung für eine der beiden Varianten hängt in der Regel davon ab, ob Starkstrom im Haushalt verfügbar ist. In diesem Fall wird ein Durchlauferhitzer installiert. Andernfalls fällt die Entscheidung meistens auf den Boiler, da sich die anfallenden Kosten für eine Starkstromleitung nicht rechnen würden. 

    Was spricht für einen Gasdurchlauferhitzer und welche Gründe für einen elektrischen Durchlauferhitzer? Informieren Sie sich hier, bevor Sie sich entscheiden:

    GasdurchlauferhitzerElektrischer Durchlauferhitzer
    Vorteile
    • Niedrigere Betriebskosten
    • Kombinierbar mit Speicher
    • Höhere Förderung möglich
    • Niedrigere Investitionskosten
    • Leichtere Installation
    • Weniger Zeit für Wassererwärmung
    • Kaum Wartungskosten
    Nachteile
    • Schwierigere Installation
    • Längere Zeit für Wassererwärmung
    • Höhere Investitionskosten
    • Wartungskosten
    • Notwendiger Gasanschluss
    • Höhere Betriebskosten
    • Niedrigere Förderung möglich

    Das Fazit: Unterm Strich weist der Gasdurchlauferhitzer im Vergleich zum Stromdurchlauferhitzer die wichtigeren Vorteile auf. Besonders die niedrigeren Betriebskosten zahlen sich sofort aus.

    In Räumen mit geringem Warmwasserbedarf kann es tatsächlich Sinn ergeben, auf einen Durchlauferhitzer trotz vorhandenem Warmwasserspeicher zurückgreifen zu können. Dies kann in einem Gäste-WC oder einer Küche der Fall sein.

    Die Frischwasserstation stellt eine interessante Alternative zu Warmwasserspeicher und Durchlauferhitzer dar. Sie erwärmt ähnlich einem Durchlauferhitzer das Wasser nur bei Bedarf. Die Wärme kommt in der Regel von einem Wärmespeicher, der ausschließlich warmes Heizungswasser führt und die Wärme über einen Wärmetauscher an das Trinkwasser überträgt.  

    Der Vorteil: Das Wasser hat durch das Durchflussprinzip eine optimale Hygiene und kann außerdem an mehreren Zapfstellen gleichzeitig entnommen werden.  

    Der Nachteil: Im Vergleich zu Durchlauferhitzern und Warmwasserspeichern ist eine Frischwasserstation deutlich teurer.  

    Über den Autor

    Jan-Philipp Hotze

    Als Geschäftsführer von ökoloco ist es Jan-Philipps Ziel, jeden Haushalt nachhaltig zu versorgen und dabei zu helfen, eine kohlenstoffarme Wirtschaft…
    mehr über Jan-Philipp Hotze erfahren

      Erhalten Sie passende Angebote und News rund um das Thema Heizung, Umwelt- und Energie von der ökoloco GmbH per Email.

      Adresse

      ökoloco GmbH
      Im Teelbruch 130
      D-45219 Essen

      Telefon    +49 / 2054  860 320
      Telefax     +49 / 2054  860 32 99
      Email       hallo@oekoloco.de

      Sie suchen eine individuelle Beratung?
      Wir sind für Sie da