Pelletheizung

Heizen mit nachwachsendem Rohstoff

Wählen Sie, wie ausführlich Sie sich informieren wollen:

Was ist eine Pelletheizung?

Was unterscheidet Pelletheizung und Pelletofen voneinander?

Was ist eine Pelletheizung?

  • Wärmeenergie durch Verbrennung von Pellets

  • Pellets sind genormte Holzpresslinge aus Sägemehl oder Hobelspänen

  • Vollautomatischer Betrieb gewährleistet großen Komfort

Die Funktionsweise der wichtigsten Komponenten einer Pelletheizung

Animation Handwerker (2)

Sie interessieren sich für eine neue Heizung?

Dann fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an, das individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird.

Pelletheizung Grafik 1

Halbautomatische vs. vollautomatische Pelletheizung – Der Unterschied

Halbautomatische vs. vollautomatische Pelletheizung - Was ist der Unterschied?

  • Anlagenbesitzer muss Pellets händisch in Vorratsbehälter füllen

  • Vorteil: meist sehr großer Vorratsbehälter

  • Pellets werden über Förderanlage direkt zum Kessel transportiert

  • Befüllung passt sich individuellem Bedarf an

  • Vorteil: deutlich höherer Komfort

Die Lagerung von Pellets

Was muss ich bei der Lagerung von Pellets beachten?

  • Kauf von Jahresvorrat ist empfehlenswert

  • Einfamilienhaus sollte Kapazität für bis zu 10 Tonnen Pellets aufbringen

  • Lagersystem sollte von außen zugänglich sein

  • Entfernung zwischen Lagerraum und Straße unter 30 Meter

  • Trockene Lagerung

Pelletheizung

Vorteile einer Pelletheizung?

  • CO²-neutral

  • Nachwachsender Rohstoff

  • Niedrige Brennstoffkosten

  • Keine Zwischenabfälle

  • Stabile Preisentwicklung

  • Hoher Bedienkomfort (ähnlich einer Gas-Heizung)

  • Höhere Flexibilität

  • Hohe staatliche Förderung möglich

  • Hoher Wirkungsgrad durch Möglichkeit der Brennwertnutzung

Nachteile einer Pelletheizung?

  • Lagerung

  • Hoher Platzbedarf

  • Regelmäßiges Entfernen der Asche

  • Höhere Anschaffungskosten

  • Notwendige Umbauarbeiten bei Montage

  • Rohstoff Holz wächst theoretisch nach, ist praktisch jedoch limitiert

Was kostet eine Pelletheizung? Ein Preisbeispiel:

Beim Erwerb einer Pelletheizung sind verschiedene Kostenpositionen zu berücksichtigen, die erst in der Summe den effektiven Gesamtpreis ausmachen:

Position
Durchschnittspreis
Pelletkessel inkl. Montage
13.000 €
Pufferspeicher
1.000 €
Förderung (Kessel+Pufferspeicher)
– 3.500 €
Pelletverbrauch (jährlich)
1.000 €
Wartung (jährlich)
300 €
Gesamtsumme
11.800 €

Die Kosten einer Pelletheizung im Vergleich zu anderen Heizungsarten

Die Höhe des Gesamtpreises ist erst im direkten Vergleich zu den Alternativen adäquat einzuschätzen: 

Erdwärmepumpe
Pelletheizung
Solarthermie + Gas-Brennwert
Gas-Brennwert
Öl-Brennwert
Anlage
9.000 €
11.500 €
3.000 €
3.000 €
4.000 €
Montage
1.500 €
1.500 €
2.000 €
1.000 €
1.000 €
Speicher
4.000 €
1.000 €
6.000 €
1.500 €
2.000 €
Gesamtsumme
14.500 €
14.000 €
11.000 €
5.500 €
7.000 €

Wirtschaftlichkeit und Amortisation einer Pelletheizung

Wirtschaftlichkeit und Amortisation einer Pelletheizung

  • Wirtschaftliche Heizungsanlage

  • Geschätzte Amortisationszeit von etwa 10 Jahren (ähnlich Öl- und Gasheizung)

  • Vorteilhaft: hohe Förderung und geringe Brennstoffkosten

  • Beratung durch Heizungsfachmann ist notwendig

Die Förderungsmöglichkeiten für eine Pelletzheizung

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es für eine Pelletheizung?

FAQ - Noch Fragen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Heiko Rexer

Technischer Leiter

Heiko ist Installateur- und Heizungsbauermeister und mit über 18 Jahren Berufserfahrung Spezialist im Bereich Öl-, bzw. Gasfeuerungsanlagen. Wenn Sie eine Frage zum Thema Heizung oder Energie Effizienz haben richten Sie diese bitte an service@oekoloco.de.